Duzen oder Siezen – so erreichen Sie eine stimmige Kundenansprache

21.04.2017

Ikea hat damit angefangen. In manchen Branchen, wie beispielsweise im Fitnessbereich oder im Hundetraining ist es auch selbstverständlich, dass man die Kunden duzt. Ob Sie Ihre Kunden siezen oder duzen hängt in der Tat von verschiedenen Bedingungen ab: die Zielgruppe selbst, der Kommunikationskanal, aber auch Ihre Unternehmenskultur. Allerdings sollten Sie auch noch ein paar andere Punkte bedenken. Weiterlesen…

Umgang mit Kritik – aushalten oder sich wehren?

29.06.2015

Jede Ihrer PR- und Werbemaßnahmen für eines Ihrer Produkte oder eine Ihrer Dienstleistungen kann Kritiker auf den Plan rufen. Denn natürlich gibt es neben all den begeisterten Kunden auch immer den einen oder anderen, der nicht so zufrieden ist. Was tun, wenn enttäuschte oder unzufriedene Kunden sich öffentlich kritisch über Ihr Unternehmen und seine Produkte äußern? Weiterlesen…

Überzeugen Sie Ihre Kunden durch einen Service der Extraklasse und durch Qualität

15.06.2015

Knebelverträge, Newsletter, bei denen nach der Möglichkeit zum Abbestellen gesucht werden muss, aufdringliche Verkäufer – mit diesen Maßnahmen werden Sie Ihre Kunden bestimmt los. Denn Kunden reagieren abwehrend, wenn sie fürchten, ihrer Freiheit beraubt zu werden. Lassen Sie ihnen stattdessen die Freiheit zur Entscheidung, überzeugen Sie durch Leistungen oder Qualität – und sichern Sie sich auf diese Weise ihre Treue. Weiterlesen…

Erfolgreiche Website: Sie begeistern Ihre Kunden, weil Sie ihnen dort Lösungen bieten

08.06.2015

Natürlich dient die Website der Darstellung Ihres Unternehmens. Lassen Sie sich dennoch nicht dazu hinreißen, Ihre Produkte und Dienstleistungen aus der Innensicht zu beschreiben. Nur dann, wenn der Kunde auf Ihrer Seite die Antworten auf seine Fragen und die Lösungen für seine Probleme findet, bleibt er und kauft. Weiterlesen…

3 Wege, wie Sie schlechte Nachrichten für Ihre Kunden gut verpacken

01.06.2015

Als Unternehmen haben Sie nicht immer nur gute Botschaften zu übermitteln. Vor allem Sparmaßnahmen sind in der Endkundenkommunikation sehr sensibel. Umso wichtiger ist es, dass Sie die schlechten Nachrichten gut verpacken und plausibel begründen, damit Ihre Kunden nicht enttäuscht sind und sich von Ihnen abwenden. Weiterlesen…

Spannend und auf den Punkt: So werden Ihre Online-Texte wirklich gelesen

18.05.2013

Lesen am Bildschirm ist anstrengend. Die Aufmerksamkeit ist geringer. Außerdem wird sie z.B. durch eintreffende Mails gestört. Untersuchungen haben auch gezeigt, dass die Lesebereitschaft mit steigendem Textumfang sinkt. Der Besucher bleibt nur, wenn er innerhalb von 5 bis 19 Sekunden gefunden hat, wonach er suchte. Weiterlesen…

Radio-PR: Nutzen Sie den Kommunikationsklassiker und erreichen Sie Millionen Zuhörer

04.05.2013

58 Millionen Deutsche hören werktags Radio. Die durchschnittliche Verweildauer liegt bei vier Stunden. Trotz dieses Potenzials, die Kunden zu erreichen, wird der Kommunikationskanal Radio viel zu wenig genutzt.  Dabei erzeugt gerade Radio-PR, also Beiträge, die im redaktionellen Umfeld ausgestrahlt werden, im Vergleich zu klassischen Werbespots eine wesentlich höhere Aufmerksamkeit. Weiterlesen…

Erste Hilfe-Notfallmaßnahmen beim Shitstorm: 5 Tipps, wie Sie jetzt professionell auf Beschwerdelawinen im Netz reagieren

30.04.2013

Es ist der Alptraum eines jeden Unternehmens: Ein einziges kritisches Posting eines unzufriedenen Kunden bei Facebook und in anderen sozialen Netzwerken kann innerhalb von wenigen Stunden einen Shitstorm auslösen – und ein Unternehmen in eine handfeste Krise stürzen. Wirklich sicher ist davor in Zeiten von Social Media niemand. Weiterlesen…