LeichtSinn - Magazin in Leichter Sprache

LeichtSinn – Magazin in Leichter Sprache weckt Lesefreude

Texte in Leichter Sprache sind meistens funktional: Sie dienen dazu, dass Menschen, die nur eingeschränkt lesen können, wichtige Informationen verstehen. Das Magazin LeichtSinn will einen neuen Weg beschreiten: Es ist die erste Zeitschrift in Leichter Sprache im deutschsprachigen Raum mit unterhaltenden Texten, die den Spaß am lesen wecken sollen. Die Macher von leichtSinn möchten Menschen mit wenig Leseerfahrung motivieren, Lesen zu üben. Das Ziel: Die Menschen sollen eine höhere Lesekompetenz und mehr Selbstbestimmung erreichen.

LeichtSinn enthält ein buntes Potpourri an ansprechend gestalteten Artikeln in Leichter Sprache aus allen Lebensbereichen und will einfach nur gut unterhalten. Zwei weitere Besonderheiten: Die Zeitschrift ist von einem inklusiven Team gemacht und stellt auch Menschen der Zielgruppe vor. Menschen mit Behinderung kommen in der Zeitschrift zwar vor, aber Behinderung ist nicht das Thema.

„Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut.“ Nach diesem Motto von Pippi Langstrumpf hat das Team die Zeitschrift konzipiert, die Themen gewählt, die Gestaltung entwickelt. Ziel war es, ein Magazin zu entwickeln, das möglichst nah an eine „normale“ Zeitschrift herankommt. Daher geht es um Menschen und um Umweltschutz, es geht ums Essen und um Sport, ums Reisen und um Start und Filme. Also alles ganz „normal“, Und trotzdem unterscheidet sich „LeichtSinn“ deutlich von anderen Magazinen. Das liegt nicht nur an der Leichten Sprache, sondern durchaus auch an der anderen Perspektive. Denn die Perspektive und Lebenserfahrung des inklusiven Teams floss natürlich auch in die Inhalte und Gestaltung von LeichtSinn ein.

Was die Lektüre von LeichtSinn auch so besonders macht: Die Autoren bringen die Inhalte und Themen auf den Punkt. Statt lang und breit auszuholen und sich in Nebensächlichkeiten zu verlieren, beschreiben die Autoren die Themen anschaulich, sie berichten, was berichtenswert ist, machen Themen für jeden nachvollziehbar. Ob es bei dem Artikel „Alles außer still sitzen“ darum geht, dass wir ungesund leben und durch Kleinigkeiten viel für unsere Gesundheit tun könnten, oder um Tipps, wie jeder ganz einfach nachhaltiger leben könnte. Ob es darum geht, die Architektur des Regensburger Doms kennenzulernen oder einen Kuchen zu backen – immer werden die Themen so anschulich beschrieben, dass man gerne weiterliest und die Inhalte gleich versteht.

„LeichtSinn“ ist im wahrsten Sinne des Wortes ein buntes Magazin, das neugierigen Menschen neue Welten eröffnet, die ihnen sonst verschlossen bleiben würden. Menschen aus anderen Kulturkreisen, die noch nicht so gut Deutsch lesen können, lernen mit dem Magazin die Sprache und gleichzeitig eine Menge über Deutschland.

Herausgeberinnen von LeichtSinn sind Monika Ehrenreich und Hildegard Legat in Zusammenarbeit mit einem inklusiven Redaktionsteam aus dem Inklusionsprojekt „Wundernetz 2 – Gemeinsam stärker„. Gefördert wurde das Projekt von der Lebenshilfe Amberg-Sulzbach und der Aktion Mensch. Bestellt werden kann es direkt beim Verlag Schnell & Steiner GmbH.