In 10 Schritten zur Firmenchronik – Geben Sie Ihrem Unternehmen ein unverwechselbares Profil

18. April 2013

Gerade kleine Unternehmen und Mittelständler, die sich seit  10, 20 oder 30 Jahren entwickelt und etabliert haben, sollten die Firmenchronik nutzen, um die Individualität Ihres Unternehmens zu zeigen. So binden Sie Mitarbeiter und Kunden noch enger an Ihr Unternehmen. 

Geben Sie Ihrem Unternehmen mit einer überzeugenden Chronik ein unverwechselbares Profil. Mit diesen 10 Schritten gelingt es Ihnen

Schritt 1: Terminfestlegung

Planen Sie mit großem Vorlauf. Ein Jahr für die Vorbereitung und Realisierung ist optimal, auch, wenn Sie die Arbeit außer Haus geben.

Schritt 2: Sichtung

Gehen Sie im Archiv die Bestände durch: Sind alle Ereignisse fotografisch gut dokumentiert? Liegen Urkunden und wichtige Schriftstücke vor? So können Sie die Firmengeschichte rekonstruieren und visualisieren.

Schritt 3: Schirmherr

Ist Ihr Unternehmen eng mit einem Wirtschaftsverband, einem Ministerium oder einer anderen übergeordneten Einrichtung  verbunden? Dann sollten Sie anfragen, ob der Vorsitzende, ein Staatssekretär oder ein anderer hoher Würdenträger ein Grußwort zu Ihrer Firmenchronik beisteuert.

Schritt 4: Sponsoren

Wenn die Firmenchronik Ihre finanziellen Möglichkeiten übersteigt, sollten Sie sich einen Sponsor suchen. Ein Verband oder auch Geschäftspartner, über die in der Firmenchronik natürlich auch berichtet wird. Dass den Förderern im Vorwort oder an anderer prominenter Stelle gedankt wird, sollte selbstverständlich sein.

Schritt 5: Zeitzeugen

Prüfen Sie, welche Zeitzeugen es gibt. Lassen Sie sie zu Wort kommen. Vielleicht haben sie sogar noch Dokumente oder Bilder, die sie zur Verfügung stellen könnten.

Schritt 6: Struktur

Jetzt haben Sie die Grundlage, um Ihre Firmenchronik zu strukturieren. Zentrale Kapitel sollten sein:

a)     Editorial des Geschäftsführers/Vorstands

b)    Grußwort

c)     Aufgaben und Philosophie

d)    Chronik

e)     Die Menschen

f)     Corporate Social Responsibility

g)    Vision

Schritt 7: Redaktion

Engagieren Sie einen Profi, der die Chronik schreibt. Suchen Sie am besten nach einem freien Journalisten, der sich in Ihrer Branche auskennt.

Schritt 8: Gestaltung

Legen Sie auch die Gestaltung in die Hände von Profis und fragen Sie rechtzeitig in Ihrer Wunsch-Grafik-Agentur an.

Schritt 9: Druck

Je nach Ihrer Zielsetzung sollte die Firmenchronik im Paperback oder als Hardcover erscheinen.

Schritt 10: Distribution

Auch, wenn die Distribution ganz am Ende steht, sollten Sie schon vor Schritt 1 überlegen: Wer ist der Empfänger der Firmenchronik? Kunden? Welche Kunden? Geschäftspartner? Wird die Firmenchronik im persönlichen Gespräch überreicht oder auch an Interessenten verschickt? Von den Antworten hängt die Auflagenhöhe ab, aber auch die Gestaltung und die Ausführung. Eine Familienchronik, die am Messestand verteilt wird, muss in der Produktion preisgünstiger sein als eine Firmenchronik, die nur Premiumkunden in besonderen Situationen ausgehändigt wird.

Weitere Tipps und Hilfen für die Konzeption Ihrer Firmenchronik oder von Unternehmensbüchern finden Sie in der PRPraxis.


Das Thema ist für Sie interessant?
Sie wünschen sich ein individuelles Angebot? Dann schreiben Sie bitte eine E-Mail an

steinbach@steinbach-pr.de

oder rufen Sie mich an unter der Telefonnummer

02241 / 97 28 077

Ich freue mich auf Ihre Nachricht.



Zurück


Kommentare sind geschlossen.